Anzeige
Anzeige

Landkreis Seenplatte weiterhin mit höchstem Inzidenzwert

20. Dezember 2020

In Mecklenburg-Vorpommern sind bis zum Nachmittag  134 neue Corona-Infektionen registriert worden, davon alleine 51 im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist der Inzidenzwert ganz leicht gesunken und liegt heute bei 188,3 Der Abstand zum Hochrisikogebiet, als das eine Region ab einem Inzidenzwert von 200 gilt, ist nicht mehr groß. Der Inzidenzwert gibt an, wie viele Neuinfektionen es binnen einer Woche unter 100.000 Bewohnern gibt.

Insgesamt wurden in Mecklenburg-Vorpommern bisher 9802 Infektionen festgestellt. Im Land gab es bislang 119 Todesfälle, zwei mehr als gestern.

Landesweit müssen derzeit 208 Menschen in Kliniken behandelt werden, 49 von ihnen auf Intensivstationen. Immer mehr Krankenhäuser auch in Mecklenburg-Vorpommern melden, dass sie am Limit angekommen sind. Zwar gebe es noch freie Betten, aber es fehle das Personal. Etliche Mitarbeiter seien in Quarantäne oder selbst erkrankt, jede weitere Krankmeldung verschärfe die Situation enorm. Auch im MediCöin Müritz-Klinikum ist die Zahl der COVID-Patienten weiter gestiegen.


Eine Antwort zu “Landkreis Seenplatte weiterhin mit höchstem Inzidenzwert”

  1. Sigrid sagt:

    Mich würde interessieren wo genau diese Fälle vorkommen.