Anzeige
Anzeige

Malchow erlebt bei Heimspiel gegen Lichtenberg Debakel

7. Oktober 2018

Da gab’s nichts zu beschönigen, und da hat Malchows Trainer Sven Lange auch nichts beschönigt. Im Gegenteil: Er sprach nach der 0:9-Heimniederlage seiner Mannschaft gestern gegen Lichtenberg von einer grottenschlechten Leistung seiner Jungs.

„Das hat mit Oberliga-Fußball nichts zu tun. So verliert man sogar gegen eine Kreisliga-Mannschaft“, sagte Lange und entschuldigte sich im Namen der Mannschaft sogar bei den Zuschauern.

Die Lichtenberger, derzeit auf Tabellenplatz 1, nutzten ihre Überlegenheit gnadenlos aus. Die Malchower hatten während des gesamten Spiels keine einzige echte Torgelegenheit

Die junge Mannschaft von Trainer Sven Lange musste Lehrgeld zahlen, nun liegt es an ihm, die Spieler wieder aufzurichten, denn die Lichtenberger sind nicht unbedingt der Gradmesser für die Inselstädter.

Deshalb: Kopf hoch und weiter geht’s! Und zwar am nächsten Wochenende im Pokalspiel.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*