Anzeige

Manipulationsverdacht bei Malchow-Spiel

10. März 2019

Einem Spieler des Oberligisten Malchower SV ist vor dem Freitagspiel gegen TSG Neustrelitz Geld dafür geboten worden, damit er in der ersten Halbzeit zwei Gegentore verschuldet. Der Spieler informierte umgehend Trainer Sven Lange, der Verein meldete den Vorgang dem Norddeutschen Fußballverband und der wiederum leitet die Information an die zuständigen Stellen weiter.
Jetzt laufen die Überprüfungen zum Spiel.
Der Malchower SV hat sein Heimspiel 1:4 verloren. Der MSV 90 konnte zu keinem Zeitpunkt an die guten Leistungen gegen Charlottenburg und Torgelow anknüpfen und bleibt weiter mit nur mageren vier Punkten auf dem letzten Tabellenplatz.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*