Anzeige
Anzeige

Mann geht mit Beil auf Nebenbuhler los

10. Dezember 2019

Der Versuch, im Streit um eine junge Frau einen Nebenbuhler “auszuschalten”, ist für einen Mann in Teterow gründlich schief gegangen. Der 36-Jährige hatte über Handynachrichten mitbekommen, dass seine Angebetete Kontakt zu einem 25 Jahre alten Mann aus der Bergringstadt hat. Um das “ein für allemal zu klären”, ging der Angreifer am Montagabend in falsch verstandener Macho-Manier zur Wohnung des 25-Jährigen und nahm ein Beil dafür mit.

Der Nebenbuhler kam herunter und wurde von dem anderen Teterower mit armenischen Wurzeln mit dem Beil auf dem Marktplatz attackiert. Doch der 25-Jährige war schneller: Der Ältere bekam mindestens einen Faustschlag ins Gesicht, so dass er mit Verletzungen in eine Klinik kam. Inzwischen war auch die Polizei vor Ort.

Nun wird das Krankenhauszimmer des Angreifers bewacht. Die Staatsanwaltschaft Rostock will zudem einen Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlags beantragen. Die Frau, um die es ging, war bei dem Vorfall nicht zugegen, hieß es. Insofern sei auch nicht bekannt, wie die Frau darauf reagiert habe.


Kommentare sind geschlossen.