Anzeige
Anzeige

Mehrere Unfälle auf der Autobahn

3. Januar 2015

Auf der Autobahn 19 ist es in der letzten Nacht offenbar ziemlich rutschig gewesen. Zwischen den Anschlussstellen Linstow und Malchow kam es gegen 21 Uhr bei leichtem Schneefall und Graupelschauern gleich zu drei Unfällen, bei denen insgesamt vier Menschen verletzt wurden.
So kam ein Auto in Richtung Berlin ins Schleudern, nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Ein 26 Jahre alter Beifahrer erlitt schwere Verletzungen, der Fahrer, 32 Jahre alt, kam mit leichten Verletzungen davon. Beide wurden ins Klinikum Plau gebracht.
Der Fahrer eines polnisches Wagens, der zum Unfallzeitpunkt auf dem linken Fahrstreifen fuhr, reagierte unangepasst und kam ebenfalls nach rechts von der Fahrbahn ab. Er blieb unverletzt.
Auch in Richtung Rostock geriet ein Auto ins Schleudern, kollidierte mit der Mittelschutzplanke und kam dann nach rechts von der Straße ab. Beide Insassen, 27 und 24 Jahre alt, wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.


Kommentare sind geschlossen.