Anzeige

Minister bringt Geld – Warens Wehr bekommt neues Löschfahrzeug

18. April 2019

Für die Freiwillige Feuerwehr Waren gab’s schon vor Ostern ein richtig dickes Geschenk: Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hat heute einen Fördermittelbescheid über 130 000 Euro für ein neues Löschfahrzeug vorbeigebracht. Das alte hat schon mehr als 25 Jahre auf dem Buckel und soll ausgetauscht werden. Alles in allem kostet das neue Fahrzeug rund 320 000 Euro – neben den Fördermitteln vom Land kommen auch noch 30 000 Euro vom Kreis, die Stadt Waren zahlt etwa 160  000 Euro.

„Bei unserem alten Löschfahrzeug beginnen jetzt die Wehwehchen“, so Warens Wehrleiter Reimond Kamarth. Ein bisschen müssen die Kameraden aber noch auf den Zuwachs in ihrem Fuhrpark warten, denn zunächst muss das Fahrzeug europaweit ausgeschrieben werden. Bis es dann auf dem Hof in der Goethestraße steht, können etwa 18 Monate vergehen.

„Als zuständiger Fachminister für den Brandschutz freue ich mich, dass wir beim Kauf des neuen Löschfahrzeuges helfen können“, sagte Innenminister Lorenz Caffier. „Auch auf diese Weise kann ich den Feuerwehrfrauen und -männern in Waren für ihr ehrenamtliches Engagement danken. Ohne den persönlichen Einsatz wäre ein flächendeckender Brand- und Katastrophenschutz in unserem Land nicht sicher zu stellen. Voraussetzung für eine erfolgreiche Brandbekämpfung ist jedoch auch eine moderne und den jeweiligen Anforderungen entsprechende technische Ausstattung der Feuerwehren.“

Schon für die Anschaffung der neuen Drehleiter hatte das Innenministerium 200.000 Euro zur Verfügung gestellt, um die Stadt Waren zu unterstützen.

Die Warener Feuerwehr nimmt die Aufgaben des örtlichen Brandschutzes und der technischen Hilfeleistung im eigenen Stadtgebiet sowie darüber hinaus auch in den umliegenden Ämtern wahr, ist somit auch ein wichtiger Bestandteil des Brandschutzes im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Gefahrenschwerpunkte sind unter anderem die Bundesstraßen B192 und B108, eine Bahnlinie im Fernverkehr, mehrere Schulen, Pflegeheime, Kliniken, ein Krankenhaus, Baumärkte, mittlere Gewerbebetriebe und große Industriebetriebe.

In diesem Jahr sind die Warener Kameraden bereits 39mal ausgerückt.


3 Antworten zu “Minister bringt Geld – Warens Wehr bekommt neues Löschfahrzeug”

  1. Änky sagt:

    Komisch, immer wenn Wahlen anstehen, flattern viele Fördermittelbescheide samt Ministern ein. Das Manöver dahinter haben doch mittlerweile alle durchschaut oder?

  2. WRN sagt:

    Moin , kann mich den Worten von Änky nur anschliessen. Ist doch immer das gleiche mit den Politikern. Am selben Tag war Caffier in Altentreptow und hat da den Kameraden der FFw auch ein Fördermittelbescheid überreicht.

  3. Peter Handsche sagt:

    Wenn Fördermittelbescheide nur gebracht werden würden, wenn nirgendwo Wahlen sind, dann würden nie Fördermittelbescheide gebracht werden. Der Landkreis wird voraussichtlich in diesem Jahr Fördermittelbescheide in Höhe von ca. 2.000.000 Euro an die Feuerwehren des Landkreises überreichen. Die meisten nach der Wahl. In der Regel fördert das Land in gleicher Höhe. Vielleicht sollte man einfach mal aufhören zu meckern und froh sein, dass die Notwendigkeit solcher Maßnahmen erkannt wurde und endlich gehandelt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*