Anzeige
Anzeige

„Müritz rundum“ fährt seit heute wieder nach Plan

14. Juli 2020

Die Busse von “Müritz rundum” fahren wieder wie geplant – heute sind zwei Fahrten auf der Nationalparklinie hinzu gekommen. „Das war auch der ursprüngliche Plan für 2020“, so Bert Balke, der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Mecklenburgische Seenplatte. Insgesamt gibt es acht Fahrten zwischen Waren – Bolter Kanal – Rechlin – Röbel (davon vier ohne Umstieg). 2019 waren es noch fünf Fahrten und der Umstieg immer notwendig.

Gerade im Monat Juli lohnt sich die Gästekarte MÜRITZ rundum besonders. Alle Übernachtungsgäste der Orte Waren, Klink, Röbel und Rechlin können vom 01. bis 31.07. mit ihrer Gästekarte kostenfrei Ausflüge in die Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg unternehmen.

Nach der Aufhebung des Reiseverbots hat die Mecklenburg Vorpommersche Verkehrsgesellschaft MVVG genau nachgezählt: Im Monat Juni hat die Anzahl der Gästekartennutzer in den Bussen nahezu das Vorjahresniveau erreicht (ca. 95%). Die Verbesserungen und der Ausbau des Fahrplans auf den Verkehren von “Müritz rundum” werden sehr gut angenommen. Gerade die Verbindung durch den Müritz-Nationalpark zwischen Waren – Bolter Kanal – Rechlin – Röbel ist der Star. Seit 2020 werden hier vier Verbindungen ganz umstiegsfrei gefahren. Diese Verbesserung führte dazu, dass die Zahl der Urlauber mit Gästekarte auf dieser Strecke im Juni 2020 um 38% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen sind.


Kommentare sind geschlossen.