Anzeige
Anzeige

MV: Kampagne „Wiedersehen macht #mvorfreude“ gestartet

31. März 2020

Die Urlauber und Freunde unseres schönen Bundeslandes bei der Stange halten: Unter dem Slogan „Wiedersehen macht #mvorfreude“ startet der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern in Zusammenarbeit mit den Regionen und Städten und in Anlehnung an das geflügelte Wort „Vorfreude ist die schönste Freude“ eine digitale Kampagne, die sich an die Menschen richtet, die wegen der Corona-Krise derzeit nicht nach Mecklenburg-Vorpommern reisen können. Die Botschaft: Schick’ die Gedanken in den Urlaub – und komm bald nach! Ziel der Aktion ist es, über die Plattform www.auf-nach-mv.de/vorfreude weiterhin mit Gästen in Kontakt zu bleiben und ihnen die Reisepause etwas zu versüßen.

Auf der Webseite und in den sozialen Kanälen Facebook und Instagram präsentiert Deutschlands Urlaubsland Nummer eins in den kommenden Wochen Videos, Bilder oder Rezepte zum Nachmachen und gibt Tipps für Kultureinrichtungen, die ihr Angebot digital vorstellen. Dazu Tobias Woitendorf, Geschäftsführer des Landestourismusverbandes: „Durch die Plattform müssen Gäste nicht vollends auf Mecklenburg-Vorpommern verzichten. Über Bilder und Videos können sie nah dran sein – an Meer und Seen, Kreidefelsen und Küstenwäldern, Backsteinbauten und Bädervillen sowie natürlich an den vielen Gastgebern.“

Des Weiteren finden sich auf der Seite Bastelanleitungen für Kinder, Buch- und Filmempfehlungen für Erwachsene sowie eine sogenannte Social Wall, die Posts von Urlaubern und Gastgebern unter dem Hashtag #mvorfreude abbildet.


Eine Antwort zu “MV: Kampagne „Wiedersehen macht #mvorfreude“ gestartet”

  1. Rene Ewald sagt:

    Solch eine Aktion wurde aber auch aller höchste Zeit. Ich als Dauer-Meck-Pom-Tourist habe mich echt schon als Mensch zweiter Klasse (ohne Wohnsitz in MeckPom) gefühlt!