Anzeige
Anzeige

Neue Ausstellung in der Kachelofenfabrik Neustrelitz

29. Juli 2020

Am kommenden Freitag, 31. Juli,  wird um 19.30 Uhr im Kulturzentrum Alte Kachelofenfabrik Neustrelitz die Ausstellung „Natural Selection“ mit Arbeiten von Erwin Leber eröffnet.

In dem Dickicht, das sich bunt und leuchtend dem Betrachter eröffnet, erkennt man erst auf den zweiten Blick, dass etwas anders als gewohnt ist. Man sieht keineswegs eine Aufnahme aus einem wild wuchernden Garten. Nein, es ist ein kunstvoll arrangiertes Stück Natur, das aus genauer Beobachtung, Abbildung, Projektion und Selektion zu einem Bild arrangiert wurde. Das Bild huldigt der Formen und Farben der Natur. Es spektakelt lustvoll mit den verschiedenen Grüntönen, die sich unter Lichteinfluss so wunderbar verändern. Es spielt mit Erinnerungsbildern, indem es ausgeblichene Farbnuancen aufgreift und es verdichtet den Naturbegriff zu einem Kunstbild.

Für den Künstler Erwin Leber steht ein emotionales Ereignis am Anfang seines Schaffens, eine Erregung, eine Freude oder auch Wut. Ganz subjektiv wählt er aus der Fülle des Gesehenen, der Natur, Kunst oder Musik, um mit dieser „Natural Selection“ den langwierigen Prozess der malerischen Bildumsetzung zu beginnen. Hierbei werden traditionelle Mittel der Malerei genutzt, hinterfragt und in die Jetztzeit übersetzt. Aber auch neue Mittel werden genutzt, die sich der Künstler Leber in der Auseinandersetzung mit dem Objekt erst ersinnen muss.

Der Titel „Natural Selection“, der neuen Ausstellung in der Galerie für gegenwärtige Kunst in der Alten Kachelofenfabrik, spielt natürlich mit dem Begriff des Darwinismus, erkennt aber in der künstlerischen Auswahl einen Spielansatz der Kunst an sich. Diese Spielart zu entdecken, sich überraschen zu lassen und von den verdichteten Naturbildern berauschen zu lassen, ist den Betrachtern vom 31. Juli bis zum 20. September 2020 möglich. Der Künstler Erwin Leber wird zur Eröffnung der Ausstellung am 31. Juli ab 19.30 Uhr anwesend sein und in sein Werk einführen.

Aufgrund der aktuell noch andauernden Corona-Bestimmungen, ist auch in der Galerie nur eine gesetzlich vorgeschriebene maximale Besucheranzahl zugelassen. Daher werden interessierte Besucher um eine telefonische Voranmeldung unter der Telefonnummer 03981-203145 gebeten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*