Anzeige
Anzeige

Neue Busse glänzen mit Außenansage und Abbiegeassistent

22. Juli 2020

Noch sicherer, komfortabler, moderner: Die Neubrandenburger Verkehrsbetriebe haben zwei neue Busse in ihrem Fuhrpark. Die Fahrzeuge sind standardmäßig mit einem Abbiegeassistenten, einer LED-Einstiegshilfe, zusätzlichen Klappfenstern, einer Außenansage sowie einer durchgängigen Fahrerschutzscheibe ausgestattet.

Die beiden „sprechenden“ Busse informieren Fahrgäste demnächst mittels Außenlautsprecher darüber, auf welcher Linie das jeweilige Fahrzeug und in welcher Fahrtrichtung es gerade unterwegs ist. Damit wird vor allem sehbehinderten Menschen die Orientierung im Neubrandenburger Stadtbusverkehr erleichtert. Aber auch ältere Fahrgäste und Ortsfremde können von dem neuen Service profitieren und sich noch sicherer und schneller zurechtfinden.

Zudem sind die neuen Busse mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet, um Unfälle beim Ein- und Aussteigen zu vermeiden. Für sehbehinderte Fahrgäste stellen die Leucht-Dioden eine zusätzliche Hilfe dar.

Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen Abbiegeassistenten, die dem Fahrer beim Rechtsabbiegen helfen. Mit diesem System sind bereits Busse im Fuhrpark der NVB ausgestattet. Nähert sich dem Fahrzeug ein Hindernis im sogenannten toten Winkel, blinkt eine Warnleuchte rot im Armaturenbrett auf und der Fahrersitz vibriert. So ist rechtzeitiges Bremsen möglich und Unfälle werden vermieden.

Zusätzlichen Komfort bieten die insgesamt elf Klappfenster, die sich im Bus an der linken und rechten Seite befinden und selbstständig von den Fahrgästen auf- und zugemacht werden können, um vor allem im Sommer den Luftaustausch zu verbessern.

Die neuen Busse sind auch schon mit einer Plexiglasscheibe ausgerüstet, die dem Infektionsschutz von Fahrgästen und Bus-Fahrern dient und die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich halten soll. Die Schutzscheiben haben kleine Öffnungen für den Fahrscheinverkauf, so dass Tickets auch direkt beim Fahrer gekauft werden können.


Kommentare sind geschlossen.