Neue Mode: Wahlplakate abreißen

10. August 2016

Wahlplakate beschädigen oder abreißen scheint derzeit gerade in Mode. Fast jeden Tag tauchen in den Berichten der Polizei entsprechende Meldungen auf. In der letzten Nacht haben Warens Polizisten in Klink zwei Männer auf frischer Tat gestellt, die bereits mehrere NPD-Plakate entfernt hatten.
Gegen sie ist Anzeige erstattet worden.


Eine Antwort zu “Neue Mode: Wahlplakate abreißen”

  1. zyx sagt:

    Es ist ja auch eine Schande, das „Menschen“ solche teilweise abartigen und diskriminierenden Plakate anbringen dürfen, ich sage nur „rapefugees“.
    Das hat nichts mit freier Meinung zu tun, das sollte rechtlich verfolgt werden und jeder es anders sieht, kann sich den Schmutz ja ins Wohnzimmer hängen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*