Anzeige
Anzeige

Noch Restkarten für Benefizkonzert am 27. April in Konzertkirche

26. April 2019

Das Polizeipräsidium Neubrandenburg und die Gewerkschaft der Polizei (Kreisgruppe Neubrandenburg) veranstalten am kommenden Sonnabend, 27. April, das 24. Benefizkonzert in der Neubrandenburger Konzertkirche.
Die Neubrandenburger Philharmonie, unter Leitung des neuen Dirigenten Daniel Stratievsky (geboren 1986 in Leningrad, aufgewachsen in Israel), wird die über 800 Gäste auf eine musikalische Reise mitnehmen. Neben Werken von RICHARD RODGERS, DARIUS MILHAUD, ALEXANDER BORODIN und MAURICE RAVEL werden auch zwei Orgelstücke geboten.
Restplätze können an der Abendkasse erworben werden – allerdings nur noch im Orgelbereich.

Das diesjährige Benefizkonzert wird von 24 Unternehmen und von Privatpersonen aus der Region unterstützt. Die erbrachten Spenden sowie die Erlöse aus dem Kartenverkauf kommen dieses Mal zwölf Vereinen in unserem Zuständigkeitsbereich zu Gute.

Mit einer Gesamtsumme von rund 14.000 Euro fördert die traditionsreiche Benefizveranstaltung somit die aufopferungsvolle Arbeit der Vereine für das Gemeinwohl in unserer Gesellschaft.

Als hauptbegünstigter Verein wurde in diesem Jahr das Hospiz des Dreikönigsvereins ausgewählt. Eine Förderung erhalten auch Sportvereine, sowie Vereine, bei denen die Kinder- und Jugendarbeit im Vordergrund stehen sowie einige Tafeln. Das Benefizkonzert am kommenden Sonnabend beginnt um 19:30 Uhr.

Foto: Dirigent Daniel Stratievsky


Kommentare sind geschlossen.