Anzeige
Anzeige

Obduktion: Jugendlicher ist ertrunken

3. Juli 2018

Der 17-Jährige, der am Wochenende beim Baden in Malchow tödlich verunglückt ist, ist ertrunken. Das hat einem Bericht des NDR zufolge die Obduktion ergeben. Der Sender beruft sich auf Informationen der Staatsanwaltschaft.
Ein Fremdverschulden könne ausgeschlossen werden. Allerdings prüfen die Ermittler noch, ob illegale Drogen, Alkohol oder Medikamente eine Rolle spielten.
Der Berufsschüler hatte gemeinsam mit anderen Jugendlichen am Strand gefeiert. Er war von einem Drei-Meter Brett ins Wasser gesprungen und nicht wieder aufgetaucht. Erst am nächsten Tag fanden Taucher den leblosen Körper in etwa sechs Metern Tiefe (WsM berichtete).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*