Anzeige
Anzeige

Ranger stellen sich und ihre Arbeit am Müritzeum vor

29. Juli 2019

Anlässlich des World-Ranger Days  stellen die Ranger des Müritz-Nationalparks am kommenden Mittwoch, 31. Juli, ihre Arbeit am Müritzeum in Waren vor. Interessenten haben an diesem Tag Gelegenheit, mehr über den abwechslungsreichen Beruf zu erfahren. Zwischen 10 und 17 Uhr erwartet die Besucher ein attraktives Programm. Sie können beispielsweise gemeinsam mit den Rangern einen Blick auf die lokale Artenvielfal werfen, ein „Insektenhotel“ bauen und sich über das Insektensterben informieren.

„Lernen Sie die Jugendarbeit im Müritz-Nationalpark mit den Junior- und den Volunteer-Rangern kennen oder erfahren Sie mehr über den Schutz vor Waldbränden. Werden Sie außerdem Teil einer weltweiten Fotoaktion zum Andenken der im Dienst gestorbenen Rangern“, heißt es in der Ankündigung.

Täglich sind weltweit unzählige Ranger für den Schutz der Natur im Einsatz. Nicht nur im Müritz-Nationalpark, auch in vielen anderen Ländern der Erde treten sie für den Erhalt der Biologischen Vielfalt und damit für die Bewahrung unserer Lebensgrundlagen ein.
Die Ranger sind somit Botschafter dieser Schutzgebiete und geben der Natur eine Stimme. Diese wertstiftende und für die Natur wichtige Arbeit birgt vor allem außerhalb Deutschlands und Europas auch Gefahren. Oft beschützen dort die Ranger bedrohte Tiere und Lebensräume mit ihrem Leben.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Weitere Informationen:  https://www.worldnationaldays.com/world-ranger-day-2019/

Foto: Ulrike Schade


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*