Anzeige
Anzeige

Röbelerin will mit “Müritzer Glückswächtern” Freude bringen

6. Oktober 2020

“Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht”, ist ein Satz, den man häufiger hört. Umgekehrt eher selten. Doch bei Nicole Binias aus Röbel ist es umgekehrt: Sie hat ihren Beruf zum Hobby gemacht. Die Müritzerin ist gelernte Tischlerin und kann ihren Beruf wegen körperlicher Beeinträchtigungen nicht mehr ausüben. Also macht sie, was ihr möglich ist und hatte dabei eine gute Idee: Selbst gemachte Müritzer Glückswächter – Unikate.

“Ja, ich baue kleine und große Glückswächter. Sie sollen den Besitzer beschützen und ihm Glück bringen. Mein neuestes Projekt sind die Müritzglücks’Boot’en. Es sind alles Unikate und lassen sich gut zu dekorativen Zwecken verwenden”, so die Röbelerin.

Der Glückswächter an sich hat mehrere Symbole für das “Glück”. Sie befinden sich immer in einer kleinen Schriftrolle. “Für mich ist es das größte, auch andere Menschen glücklich zu machen”, sagt Nicole Binias, als sie ihre Werke präsentiert. Das, was sie herstellt, fertigt sie übrigens aus gebrauchtem und gesammelten Holz. Nachhaltig also.

Wer mehr wissen oder einen Glückswächter erwerben möchte, kann sich direkt bei Nicole Binias, Tel. 039931-52353, melden.


Kommentare sind geschlossen.