Anzeige
Anzeige

Tageseinnahmen eines Warener Geschäftes gestohlen

28. November 2019

Das Spielwarengeschäft auf dem Neuen Markt in Waren ist gestern am frühen Abend gegen 17.15 Uhr um die Tageseinnahmen gebracht worden. Die Ermittlungen der Beamten haben folgenden Sachverhalt ergeben: Gegen 16:55 Uhr befand sich die Verkäuferin alleine in dem Spielwarengeschäft, als zwei Männer das Geschäft betraten. Einer gab vor, mehrere Puppen kaufen zu wollen, weshalb sich die Verkäuferin mit ihm zu den Puppen in den hinteren Geschäftsbereich begab.
Während sich ein Mann also mehrere Puppen zeigen lies, hielt sich der zweite im vorderen Geschäftsbereich in der Nähe der Kasse auf. Der Verkäuferin kam die Situation komisch vor, so dass sie zurück zur Kasse ging.

Zeitgleich sagte der erste Tatverdächtige, dass er sich den Kauf erst überlegen müsse und in ein paar Minuten zurück sei. Noch bevor die Verkäuferin an der Kasse ankam, hatte der zweite Mann bereits zügig das Geschäft verlassen. Bei einem Blick hinter den Verkaufstresen bemerkte die Verkäuferin die geöffnete Kasse.

Gleichzeitig flüchtete auch der erste Tatverdächtige aus dem Geschäft. Eine genaue Überprüfung der Kasse ergab letztlich, dass mehrere hundert Euro in Scheinen entwendet wurden.

Zur Beschreibung der Täter ist folgendes bekannt:

1. Tatverdächtiger (der sich die Puppen zeigen lies)
– ca. 180 cm groß
– ca. 35-40 Jahre alt
– Bekleidung: schwarze Hose, schwarze Softshelljacke, schwarze Schuhe, schwarze Wollmütze
– trug kabellose Kopfhörer in den Ohren
– sprach sehr gut Deutsch, nur leicht gebrochen

2. Tatverdächtiger

– ca. 180 cm groß
– ca. 35 – 40 Jahre alt
– ebenfalls dunkle bis schwarze Bekleidung

Umgehende Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten nicht zum Erfolg.

Zeugen, die gestern vor der Tatzeit um 16:55 Uhr, verdächtige Personen auf dem Neuen Markt oder in anderen Geschäften in der Warener Innenstadt gesehen haben, werden gebeten sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei in Waren unter der Telefonnummer 03991- 176 0 entgegen.

Aufgrund der bevorstehenden Weihnachtszeit und des damit verbundenen Weihnachtsgeschäftes möchten die Polizei die Geschäftsinhaber zu Achtsamkeit sensibilisieren. Bereits in den Sommermonaten ist es sowohl in Waren als auch in Röbel zu Diebstahlshandlungen in Geschäften gekommen, bei denen Verkäufer
abgelenkt und Bargeld entwendet wurde.


Kommentare sind geschlossen.