Anzeige
Anzeige

Traktorkorso nach Rostock – Behinderungen auch in der Müritz-Region

21. Oktober 2019

Die Proteste der Bauern in Mecklenburg-Vorpommern gehen weiter. Morgen wollen die Landwirte mit einem Traktorkorso nach Rostock fahren, um dort gegen das umstrittene Agrarpaket zu demonstrieren. Die Sternfahrt endet am Stadthafen der Hansestadt.
Auch aus der Müritz-Region machen sich Bauern auf den Weg, so dass Autofahrer ab den frühen Morgenstunden mit Behinderungen rechnen müssen.

Bundesweit wollen sich morgen rund 30 000 Landwirte den Protesten anschließen. Wer die Tage auf der Bundesstraße 198 unterwegs gewesen ist, hat sicherlich die überdimensionalen rund drei Meter großen Holzkreuze gesehen. Erst wurden nur vereinzelt Holzkreuze auf den Feldern entdeckt, inzwischen sieht man sie aber überall.

Die Aktion ist eine Reaktion auf das Agrarumweltpaket, das die Bundesregierung Anfang September verabschiedet hat. Seitdem geht in vielen landwirtschaftlichen Betrieben in Mecklenburg-Vorpommern die Angst um, dass damit jegliche Produktion auf dem Acker und im Stall erschwert und in Einzelfällen nahezu unmöglich gemacht werden könnte. „Die Maßnahmen greifen massiv in die Eigentumswerte von uns Landwirten ein“, steht auf einem der Kreuze nahe Vipperow an der Seenplatte geschrieben.

Quelle: Nonstopnews Müritz


Kommentare sind geschlossen.