Anzeige
Anzeige

Viel Spaß für 150 Kinder: Sommer, Sonne, Sommercamp

3. Juli 2020

Fünf Tage Sport, Spiel und Spaß liegen hinter den Kindern und Betreuern des Sommercamps 2020 vom SKV Müritz. Im Gegensatz zu den Sommercamps der letzten Jahre gab es auch fünf Tage Sonnenschein und der war auf Grund der bestehenden Corona-Vorgaben dringend nötig, auch wenn der SKV natürlich eine Schlechtwettervariante vorbereitet hatte. In diesem Jahr wurde beispielsweise die Teilnehmerzahl reduziert.

„Zu dem Zeitpunkt, als wir entschieden haben, dass das Camp stattfindet, lag die Obergrenze für solche Veranstaltungen bei 150 Teilnehmern”, erzählt Vereinssportlehrer Max Meyer. Diese Zahl wurde kurz vor Beginn erhöht, jedoch entschieden sich die Organisatoren, bei der Höchstgrenze von 150 Teilnehmern zu bleiben, so dass am Ende 60 Mädchen und Jungen ihre Schwimmfähigkeiten verbesserten, 30 Kinder Volleyball und 25 Judokas intensiv trainierten.

Hier wurde trotz der Erlaubnis, dass Kontaktsport durchgeführt werden darf, darauf verzichtet. Judo sei zwar möglich, allerdings nur mit feststehenden Partnern. „Das ist bei sechs- und siebenjährigen Partnern nicht durchzusetzen. Die Kinder hätten es auch versucht”, ist sich Max Meyer sicher, allerdings würde man sie im Laufe des Tages auf der Nachbarmatte finden. „Das Risiko konnten und wollten wir nicht eingehen.” Somit wurden vor allem Kraft und judospezifische Schrittfolgen geübt.

Außerdem gab es auch noch die Abteilung Hockey. Hier liefen die Kinder mit ihren Schlägern statt über den sonst üblichen Hallenboden über den grünen Rasen am Volksbad.

Alles in allem hatten die Kinder sehr viel Freude in dieser Zeit, auch wenn das beliebte Sommerfest mit den Eltern ausfallen musste. Außerdem konnten der Verein in diesem Jahr nicht selbst kochen, hatte aber mit dem „Jugend- und Sozialwerk gGmbH” jemanden gefunden, der das Mittagessen vor Ort absicherte. Schließlich macht Sport hungrig, erst recht an frischer Luft.

Gut angekommen sind auch diesmal die Stand-Up Paddelborards, die im letzten Jahr eigens für das jährliche Sommercamp gekauft wurden. Sie werden unter anderem dafür genutzt, um den Kindern beim Üben des Kopfsprung die Höhe zu verringern oder als Unterstützung neben den Schwimmer her zu fahren und natürlich zum toben und Spaß haben.

Ein Dank geht auch in diesem Jahr wieder an alle Beteiligten und Sponsoren, die das Sommercamp 2020 ermöglicht haben.


Kommentare sind geschlossen.