Anzeige
Anzeige

Viele Schüler können nicht schwimmen

27. September 2014

Diese Meldung passt in die aktuelle Diskussion über eine Schwimmhalle für Waren:

In Mecklenburg Vorpommern verlassen die Hälfte aller Schüler die Grundschule, ohne sicher schwimmen zu können. Deshalb soll die Qualität des Schwimmunterrichts verbessert werden. Dazu hat die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft DLRG erstmals eine Fachtagung organisiert, die sich an alle Anbieter von Schwimmkursen richtet.

Die DLRG hofft, mit einer neuen praktischen Form der Aus- und Weiterbildung mehr Trainer und Übungsleiter zu gewinnen, damit künftig überall in MV Schwimmunterricht angeboten werden kann


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*