Anzeige
Anzeige

Vier Verletzte und hoher Schaden bei Unfall auf der A 19

8. September 2019

Vier Menschen sind bei einem Unfall, der sich heute Vormittag auf der A 19 zwischen den Anschlussstellen Linstow und Malchow ereignet hat, verletzt worden. Nach Polizeiangaben fuhr ein 77-jähriger Mann aus der Region Mecklenburg-Strelitz mit seinem Pkw Mitsubishi aus bisher ungeklärter Ursache auf den vor ihm fahrenden Pkw Mercedes auf. Dabei wurden alle vier Insassen des auffahrenden Fahrzeugs verletzt – der Fahrer schwer, die Beifahrerin sowie die zwei Mitfahrer leicht. Sie sind mit Rettungshubschrauber und Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht worden. Die zwei Insassen des Mercedes aus dem Bundesland Bayern blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf rund 14.000 Euro. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen mit einem Rückstau von ca. sieben Kilometern. Die Vollsperrung dauerte ca. eine halbe Stunde, die halbseitige Sperrung ca. zwei Stunden.


Kommentare sind geschlossen.