Anzeige
Anzeige

Warener Autohaus sorgt mit einem schrillen Auftritt für Furore

17. Juli 2019

Sie waren schrill, sie waren laut, sie waren cool und sie haben unwahrscheinlich viel Stimmung gemacht: Das VW-Autohaus Kühne hat bekanntlich – wir berichteten bereits – den Wanderpokal der Stadt Waren für das beste Bild im Müritzfest-Umzug geholt. Gestern nun ist dieser Pokal in Form eines Bollerwagens auch im Autohaus angekommen und steht jetzt zunächst direkt am Service-Tresen. Schließlich sind die Mitarbeiter des Hauses stolz auf diesen Preis und wollen ihn auch zeigen. Zur offiziellen Übergabe rückten gestern Warens stellvertretender Bürgermeister Dietmar Henkel und Liane Klischewski, Mitarbeiterin im Kulturbereich, an.

Die Blumen des Vize-Bürgermeisters bekam allerdings nicht Chef Thomas Kühne, sondern seine Frau Susanne, die ebenfalls in leitender Position im Autohaus arbeitet. Schließlich, so musste Thomas Kühne zugeben, war sie es, die die Idee für den Auftritt der Firma beim Müritzfest hatte. “Ich bin ein großer Fan des alten T2 aus den 70er Jahren und des alten VW-Käfer. So kam die Idee, in diesem Jahr die Hippie-Zeit und Flower-Power wieder hervorzuholen und mit Schlagern durch die Stadt zu ziehen”, so Susanne Kühne gegenüber “Wir sind Müritzer”.

Die meisten Mitarbeiter seien auch gleich Feuer und Flamme gewesen und waren letztlich auch samt Familien dabei – in tollen Kostümen und bestens gelaunt. Dieser Auftritt brachte der Kühne-Truppe 127 von 306 abgegebenen Stimmen und damit den Sieg. Auf Platz 2 landete die WOGEWA als Vorjahressieger. “Ja, Kühnes haben es verdient. Das müssen wir neidlos anerkennen. Aber wir werden natürlich auch im kommenden Jahr wieder um den Pokal kämpfen”, kündigte WOGEWA-Geschäftsführer Martin Wiechers an.

Aber auch im Autohaus Kühne macht man sich jetzt schon Gedanken über den Auftritt zum Umzug 2020. “Es gibt erste Ideen” so Susanne Kühne. Mehr wollte sie allerdings nicht verraten. Genaueres möchten sie und ihr Mann Thomas mit den Mitarbeitern bei einem Grillabend besprechen, den sie als Dankeschön für die Teilnahme am Umzug organisieren.


Kommentare sind geschlossen.