Anzeige
Anzeige

Warener hält nach 18 Monaten begehrtes Zertifikat in der Hand

28. Oktober 2018

Darauf darf man zu Recht stolz sein: Der Warener Mario Fronz ist jetzt zertifizierter Nutzfahrzeugverkäufer – einer von nur wenigen in der Müritz-Region. Noch vor gut zwei Jahren hat der 40-Jährige Versicherungen verkauft, wollte sich dann aber beruflich verändern und fand in Thomas Kühne, Geschäftsführer der Autohaus Kühne GmbH, einen Unterstützer. Sein neuer Chef „fackelte“ nicht lange und schlug Mario vor, die eineinhalbjährige Ausbildung, die neben dem normalen Job läuft, in Angriff zu nehmen.

Der Warener nutzte die Chance – die Ausbildung war für ihn kostenlos – und verbrachte in den vergangenen eineinhalb Jahren einige Wochen zur Ausbildung in Hannover. Dass er dabei sein durfte, war aber nicht selbstverständlich. Zuvor musste er eine Prüfung durchlaufen, die es in sich hatte. Doch er bestand und hat letztlich auch die Ausbildung mit Bravour gemeistert – sehr zur Freude seines Chefs Thomas Kühne.

„Fachkräfte sind nicht leicht zu finden. Wir hatten die Möglichkeit, einen guten Verkäufer spezialisiert ausbilden zu lassen. Das ist auch wichtig, denn die Anforderungen steigen sowohl  bei Personenkraftwagen als auch bei Nutzfahrzeugen“, so Thomas Kühne.

Das kann Maik Reiche, Bezirksleiter Verkauf bei VW, nur bestätigen. „Gerade bei Nutzfahrzeugen ist Fachwissen sehr wichtig. Die Kunden haben ganz andere Ansprüche als Privatpersonen, der Beratungsumfang ist größer, es gilt, viele gesetzliche Bestimmungen zu beachten, und, und, und“, so Mark Reiche. Mit dem Zertifikat, das er Mario Fronz in dieser Woche übergeben hat, ist das Lernen für den Warener noch nicht zu Ende. „Das ist vergleichbar mit der Fahrerlaubnis. Wenn man sie hat, ist man noch kein perfekter Fahrer, da ist noch viel Übung nötig“, beschreibt der VW-Bezirksleiter.

Die Ausbildung zum zertifizierten Nutzfahrzeugverkäufer ist übrigens nicht VW-intern, sondern für Mitarbeiter verschiedener Marken identisch.

Foto oben: Mario Fronz (Mitte) präsentiert gemeinsam mit Thomas Kühne (links) und Mai Reiche sein Zertifikat.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*