Anzeige
Anzeige

Wenn Kunigunde und die Ritter fechten, schmieden und schneidern….

23. Mai 2015

NicSo einen Mittelalter-Markt hat die Müritz-Region noch nicht erlebt: In Göhren-Lebbin gibt es heute und morgen ein mittelalterliches Treiben, das sicherlich nicht nur für viel Abwechslung, sondern auch für viel Erstaunen sorgen wird.
Gemeinsam mit Nicole Düwell, die eine Agentur für Veranstaltungsmanagement betreibt, hat die Kur- und Tourismus GmbH Göhren-Lebbin ein mittelalterliches Treiben organisiert, das seinesgleichen sucht.

Los geht’s heute und morgen jeweils um 13 Uhr. Bei der Frage nach dem absoluten Highlight windet sich Nicole Düwell etwas. „Da sind so viele tolle Sache bei, ich kann da gar nichts hervorheben“, so die Expertin für besondere Events.
Große und kleine Besucher können sich beim Armbrustschießen versuchen, können selbst Pfeil und Bogen bauen, dürfen Außergewöhnliches in der Lederei basteln, haben die Chance, beim Schmied ihre Messer schärfen zu lassen, können drechseln, spinnen, Gewänder schneidern, und, und, und.

„Uns war es wichtig, dass man auf diesem Markt nicht nur gucken, sondern auch selbst machen kann“, so Nicole Düwell, die in der Geschäftsführerin der Kur- und Tourismus GmbH Göhren-Lebbin, Doreen Muster, eine Partnerin fand, die ebenso wie sie Wert auf das Besondere legt.

Apropos besonders: Das sind die Spielleute „ErdenMut“ genauso wie die Gladiatoren. die Ritter, die vor Ort kämpfen werden, das Burgfräulein Kunigunde, und natürlich der Fotograf, der die Besucher in Szene setzt, und zwar in Mittelalterszene.

Mehr wollen wir an dieser Stelle aber noch nicht verraten, aber das Programm mit den Uhrzeiten haben wir hier:

Mittelaltermarkt_DIN_Lang_Flyer_07.indd


Kommentare sind geschlossen.