Anzeige
Anzeige

Wie nutze ich Fördermittel als Rückenwind für meine Finanzierung?

24. Februar 2020

Ein spezielles “Impulsfrühstück” der Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte befasst sich am kommenden Mittwoch, 26. Februar, im Existenzgründerzentrum Müritz mit dem Thema “Fördermittel”. Die sind nämlich genauso vielfältig wie die damit verbundenen Einsatzmöglichkeiten und Ziele. Meist sind es finanzielle Mittel vom Staat oder der EU. Aber auch Mittel von Banken oder Förderinstitutionen, die sich der Unterstützung spezieller Vorhaben wie Investition, Modernisierung oder Effizienz widmen, können sowohl bei der Gründung als auchschon lange bestehende Unternehmen unterstützen.
Hierbei ist es wichtig, herauszufinden, welche Bereiche des Unternehmens für eine Finanzspritze relevant sind und besonders gefördert werden können.

Anhand dieser Grundlagen zeigen digitale Werkzeuge die Förderprogramme und Fördermöglichkeiten auf, die zur jeweiligen Branche und dem individuellen Vorhaben passen können. Einemaßgeschneiderte Beratung bei Antragsformulierung, -stellung und -abwicklung durch professionelle Beratungsdienstleister ist außerdem wichtig. So können viel Zeit undNerven gespart und die Fördermöglichkeit optimiert werden.

Impulsgeber:
Werner Deil, Unternehmensberatung Deil
Volker Hirchert, IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern
Michael Wiese, Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern

Wann:
26.2.2020, 9 – 11 Uhr

Wo:
Existenzgründungszentrum – Wirtschaftsförderung   Mecklenburgische Seenplatte GmbH
Warendorfer Straße 20, 17192 Waren

Wer:
Selbstständige, Freiberufler*innen, Gründer*innen, Gründungswillige, Unternehmer*innen

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldung: https://t1p.de/Impulsfruehstueck-quartal1

Online-Teilnahme via Videoübertragung: meet.jit.si/impulsMSE

Kontakt: Martin French, T: 0395 57087 4852, martin.french@wirtschaft-seenplatte.de


Kommentare sind geschlossen.