Anzeige
Anzeige

Zuchtstute mit Schnittwunde am Bauch gefunden

29. Januar 2019

Im Norden Brandenburgs, etwa 60 Kilometer südlich der Müritz, hat ein Unbekannter ein Zuchtpferd schwer verletzt. 1Wie die Polizei „Wir sind Müritzer“ mitteilte, fand der Besitzer das Tier am Sonntag auf einer Weide zwischen Gransee und Löwenberg mit einer tiefen Schnittverletzung am Bauch. Die zehn Jahre alte Stute musste bei einem Tierarzt notoperiert werden.

„Solch einen Fall hatten wir in den vergangenen Jahren nicht“, meinte die Polizeisprecherin.

Nach ersten Ermittlungen gehört das Pferd zum Betrieb eines erfolgreichen Reiters aus Nordbrandenburg, der auch lange Jahre bei einem Zuchtbetrieb in Mecklenburg tätig war und seine Zuchttiere verschiedener Rassen wie Holsteiner oder Oldenburger auch verkauft.

Der Halter hatte das Pferd mit anderen Zuchttieren zusammen auf einer Weide bei Häsen zu laufen, das etwas westlich der Bundesstraße 96 liegt.

Ein Tierarzt habe die Wunden untersucht und vermutet, dass von dem oder den Tätern absichtlich ein scharfes Werkzeug verwendet wurde. Daraufhin wurde Anzeige erstattet.

Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Der Wert der Zuchtstute wurde mit rund 10 000 Euro angegeben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*