Anzeige
Anzeige

Zwei Leichtverletzte und hohe Schäden bei Unfällen

7. Juni 2014

Die Hitze scheint sich bereits auf den Straßenverkehr auszuwirken. Die Polizisten der Region mussten heute jedenfalls jede Menge Unfälle aufnehmen. So krachte es in der Warendorfer Straße in Höhe des Wellpappenwerkes gleich zweimal.
Zunächst kam ein Auto nach links auf die Gegenfahrbahn, weil der Fahrer nach eigenen Angaben gedüst hat, und stieß dort seitlich mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen. Der Autofahrer erlitt leichte Verletzungen.
In der Folge hielt an der Unfallstelle ein Pkw, ein Motorradfahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf. Auch er erlitt leichte Verletzungen und musste zur Beobachtung ins Müritz-Klinikum gebracht werden. Den entstandenen Schaden beziffert die Warener Polizei auf rund 10 000 Euro.

Auch an der Fußgängerampel in der Strelitzer Straße in Waren hat es heute Nachmittag gekracht. Ein Auto hielt, ein nachfolgendes ebenfalls, der dritte Fahrer allerdings trat zu spät auf die Bremse. Auch hier ein Schaden von über 10 000 Euro.

In der Warener Strandstraße sorgten heute Nachmittag zwei Autofahrerinnen für Unterhaltung. Eine passte beim Rückwärtsfahren nicht auf und krachte gegen den Wagen der anderen. Schaden: etwa 3000 Euro. Und jede Menge Unterhaltung für die Umstehenden, weil die beiden Frauen doch recht lautstark über den Unfall diskutierten.

Welle


Kommentare sind geschlossen.