Anzeige
Anzeige

Vorerst wieder Musik in der „Warener Hafenbar“

20. Dezember 2016

Die Betreiber der Warener „Hafenbar“ über der Gaststätte „Pier 13“ dürfen vorerst weiter Veranstaltungen mit Musik anbieten. Wie uns der Vermieter mitgeteilt hat, sei für die kommenden Wochen ein Kompromiss gefunden worden.

Zur Erinnerung: Wir haben letzte Woche berichtet, dass es in der „Hafenbar“ künftig ruhiger zugehen muss, weil der Vermieter es so möchte. Diese Entscheidung, so die Betreiber, bedeutet das Ende einer rund zehnjährigen Veranstaltungszeit. Als Grund nannte der Vermieter, der das Haus unlängst erworben hat, massive Beschwerden von Feriengästen.

hafenb„Als erstes möchte ich richtig stellen, dass ich nichts verboten, sondern die Betreiber nur an ihren Mietvertrag erinnert habe. Der ist schon mit dem Vorbesitzer geschlossen worden und dort steht geschrieben, dass Veranstaltungen, die zu Beeinträchtigungen des Ferienbetriebes führen, nicht erlaubt sind“, so der Vermieter gegenüber „Wir sind Müritzer“. Diese Regelung sei also nicht neu, sondern bestehe von Anfang an.

„Wenn in der Bar Musikveranstaltungen laufen ist es in den unmittelbar darüber liegenden Wohnungen sehr laut. Klar, dass die Feriengäste da auf die Barrikaden gehen“, meint der Hauseigentümer. Dennoch habe er mit den Betreiber jetzt zunächst einen Kompromiss gefunden: Er werde in den Monaten Januar und Februar die unmittelbar über der „Hafenbar“ liegenden Wohnungen nicht anbieten, so dass in dieser Zeit weiter Musik in der Bar laufen könne.


4 Antworten zu “Vorerst wieder Musik in der „Warener Hafenbar“”

  1. Bigi sagt:

    Super, aber das hört sich nicht nach einer Dauerregelung an.??

  2. Peter Sohr sagt:

    Na das ist doch schon gar nicht einmal so schlecht. Wenn jetzt noch der Belegungsplan für betreffende Zimmer über der Hafenbar wie bereits vor Monaten für den Betreiber der Hafenbar einsehbar ist, kann man wesentlich besser reagieren. Auch als derjenige, der dann dort Musik macht, ob nun DJ oder Life-Musik.
    Ich finde es toll, das dieser Kompromiss gemacht werden konnte und ich fände es noch besser, wenn die Betreiber der „Hafenbar“ und der Vermieter näher an einen Tisch rücken würden und sich echt gemeinsam sachlich verständigen können und sich nicht nur positionieren.
    Gern werden dann auch aktive Musiker nicht nur Einsicht zeigen, sondern das auch dem feiernden Publikum vermitteln wollen und können.
    Die werden zunächst dankbar hinnehmen, das es doch noch irgendwie weiter gehen kann und das Nachtleben im Warener Hafen nicht ganz so trostlos wird wie prophezeit wird.

  3. Elmar sagt:

    Am Besten wird sein, wenn der Vermieter seine Lage der Ferienzimmer mit den richtigen Attributen bewirbt. Dann werden dort Gäste einziehen, denen die Musikveranstaltungen Spaß machen. Mag sein, dass damit die Auslastung schwerer zu erreichen ist, wäre aber ehrlich ohne die Veranstaltungen nur in der fast töten Zeit anzubieten, wo er problemlos beides zu seinem Vorteil ausnutzen kann.

  4. Cathy Schwartz sagt:

    Liebe Gäste aktuelle Info mal von uns , der Hauseigentümer hat uns per Mail zukommen lassen das eine Verlängerung für die Betreibumg der Hafenbar vom 1.1.bis 19.2. 17 genehmigt ist. In diesem Zeitraum finden noch geschlossene Betriebsferien statt . Aus der Situation heraus haben wir beschlossen für diesen Zeitraum unseren wohlverdienten Jahresurlaub zu legen . Wir versuchen jetzt natürlich für euch noch etwas zu organisieren was natürlich sehr kurzfristig ist nachdem wir alles abgesagt haben … sofern es Veranstaltungen in diesem Zeitraum gibt werden wir euch informieren … Dies ist natürlich auch keine langfristige Lösung denn am 19.2. Stehen wir wieder vor dem selben Problem … Der Vermieter und wir werden im Januar an einem Tisch sitzen und dann kann man erst sagen ob es weiter geht … Bis dahin wünschen wir euch ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten rutsch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*