Anzeige

Autobahnpolizei kann Geisterfahrer stoppen

8. Januar 2016

Nur glückliche Umstände und das umsichtige Verhalten der Fahrzeugführer verhinderten am Donnerstagnachmittag Schlimmeres, als ein 82-jähriger Opel Fahrer die A 19 – von der
Anschlussstelle Waren kommend – in Richtung Rostock die falsche Fahrbahn benutzte.
Den Beamten der Autobahnpolizei gelang es, den Geisterfahrer zwischen den Anschlussstellen Malchow und Linstow anzuhalten.
Erst nach einer Vollsperrung der Fahrbahn konnte der Pkw gewendet und von der Autobahn geleitet werden.
Den 82 jährigen erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro, zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei und ein Monat Fahrverbot.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*