Bürgermeister bringt die Sonne mit

10. September 2013

Wo8Waren (AG). „Kaum ist der Bürgermeister hier, traut sich die Sonne auch wieder heraus.“ Mit diesen Worten begrüßte der Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft Waren mbh (WOGEWA), Martin Wiechers, nicht nur Warens ersten Mann Günter Rhein zum traditionellen Mieterfest, sondern auch viele große und kleine Gäste. Zwar hielt die Sonne nicht den ganzen Nachmittag über durch, doch von den Regentropfen ließen sich die Besucher die Laune nicht verderben.

Das Mieterfest ist für die WOGEWA auch Gelegenheit, sich bei ihren Mietern zu bedanken. Vor allem bei jenen, die Bauarbeiten in ihrem Haus oder in der Umgebung ertragen mussten. Und gebaut wird bei der städtischen Gesellschaft gegenwärtig einiges. So laufen die Umbauarbeiten des so genannten Laubenhauses in der Hans-Beimler-Straße auf Hochtouren, in der Schleswiger Straße sind etliche Handwerker zu Gange und in der Lloydstraße saniert die Wogewa ein Mehrfamilienhaus und trägt damit einmal mehr dazu bei, dass sich Waren Nord zu einem äußerst attraktiven Wohnstandort entwickelt.

Doch heute Nachmittag sollten weder Bauarbeiten noch Mieterprobleme eine Rolle spielen. Vielmehr stand der Spaß im Vordergrund. Die kleineren Besucher amüsierten sich mit DJ Falo, ließen sich schminken, tobten in der Hüpfburg oder probierten sich beim Dosenwerfen. Als absoluter Renner erwies sich aber einmal mehr der Steiger der Stadtwerke, von dem aus die Mädchen und Jungen auf das Dach der Begegnungsstätte „Schmetterlingshaus“ schauen konnten. Außerdem ließen sich die Feuerwehr und das THW in die Karten bzw. Autos gucken, ein Bauchredner strapazierte die Lachmuskeln, und die Line Dancer Old Hopkins heizten die Stimmung an.
Ach ja, sogar geschossen wurde beim großen Fest. Natürlich nicht mit Munition. Der Schützenverein hatte Lasergewehre mitgebracht und testete damit die Zielgenauigkeit der Besucher ganz gefahrlos.


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*