Anzeige

Die Schattenseite des schönen Wetters: Waldbrandgefahr steigt

27. Mai 2017

Durch die frühsommerliche Witterung steigt auch die Waldbrandgefahr in Mecklenburg-Vorpommern an. Im mittleren und östlichen Landesteil ist die Waldbrandgefahr am höchsten. Dort wurden für das Wochenende die Waldbrandwarnstufen 3 und 4 ausgerufen (mittlere und hohe Waldbrandgefahr). Für den westlichen Landesteil wurden für Sonnabend die Warnstufen 2 (geringe Gefahr) und 3 ausgerufen.

„Ich bitte die Bürger und Gäste unseres Landes, alles zu unterlassen, was zu einem Brand in der Wald- und Feldflur führen könnte. Beachten Sie bitte folgende Hinweise“, appelliert der Landwirtschaftsminister Till Backhaus:

  • Rauchen Sie nicht im Wald und in der Feldflur!
  • Werfen Sie keine Zigarettenreste aus dem Auto! Benutzen Sie Ihren Bordaschenbecher!
  • Verzichten Sie auf etwaig geplante Lagerfeuer und Grillabende in Waldnähe! Falls dies unvermeidbar ist, nutzen Sie für Lagerfeuer und Grillabende nur ausgewiesene Grill- und
  • Lagerfeuerplätze, auf denen Sie einen ausreichenden Brandschutz sichern können. Halten Sie dabei einen Mindestabstand zum Wald von 50 Metern ein!
  • Parken Sie nur auf ausgewiesenen Waldparkplätzen! Ermöglichen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit den Lösch- und Rettungskräften eine rasche und ungehinderte Zufahrt zum Brandherd, indem Sie die Waldwege freihalten!
  • Melden Sie alle Brände unverzüglich der Feuerwehr (Notruf 112) oder der Polizei (Notruf 110)!

Weitere Informationen zur Waldbrandgefahr und allgemeine Hinweise zum Waldbrandschutz in Mecklenburg-Vorpommern gibt es unter http://www.wald-mv.de/Forstbehoerde/Waldbrandschutz/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*