Anzeige
Fleesenseelauf 17.09.2017
Anzeige
Autohaus Behrend

Eltern, Kinder, Facebook und Co.

20. November 2013

Wie Eltern ihre Kinder auf Facebook und Co vorbereiten, wie sie verhindern, dass ihr Nachwuchs zu „durchsichtig“ wird, erfahren Interessierte in der RAAbatz Medienwerkstatt in Waren.

„Teilen hat nichts mit Facebook zu tun“, lautet ein inzwischen populär gewordener Ausspruch, der daran erinnern soll, dass echte soziale Kompetenzen im Internet schnell verloren gehen. Die Jugend kommentiert, „liked“, teilt und postet beinahe ihr ganzes Leben in der virtuellen Welt. So läuft das Leben in einer ständigen Online-Welt eben ab. Das soziale Netzwerk ist für viele Jugendliche zur Selbstverständlichkeit geworden. Die Facebook-Nutzung wird für Jugendliche mit einer individuellen Selbstdarstellung im Internet sowie einem Gruppengefühl verglichen.

Natürlich, Facebook bietet viele Chancen wie beispielsweise mit Freunden auf der ganzen Welt ganz einfach in Kontakt zu bleiben. Doch es gibt mindestens genauso viele Gefahren – und die werden ganz schnell unter den Teppich gekehrt. Viele persönliche Profile von Facebook-Usern sind öffentlich zugänglich. Jeder kann in das Leben unseres Nachwuchses eintreten – mit wenigen Klicks.

Was können Eltern tun, um ihre Kinder zu schützen? Wie macht einen guten Umgang mit Facebook aus? Eine Antwort auf diese und viele weiteren Fragen soll der Bildungsabend „Facebook & Co“ geben. Als Referent und Gesprächspartner steht der Medienpädagoge David Tripphahn vom Medientrecker der Medienanstalt MV zur Verfügung.
Die Veranstaltung findet am Dienstag, 26. November um 19.00 Uhr in der RAAbatz Medienwerkstat Mecklenburgische Seenplatte statt (HAUS ACHT, Eingang Feldstr) in Waren statt.

Um entsprechend viele Plätze für bereitzustellen, wird um eine verbindliche Anmeldung bis zum 25.11.2013 per Email an raabatz@raa-mv.de oder telefonisch unter 03991/673 9858 gebeten.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*