Anzeige
Anzeige

Glückliches Ende einer Vermisstensuche

16. November 2017

Das ist gerade noch einmal gut gegangen – Dank guter Polizeiarbeit. Gestern Abend gegen 17 Uhr hat eine Frau aus Göhren-Lebbin ihren 76 Jahre alten Mann als vermisst gemeldet. Der war am Nachmittag mit seinem Rollator zu einem Spaziergang aufgebrochen und nicht wieder nach Hause gekommen.

Die Röbeler Polizeibeamten machten sich umgehend auf die Suche und forderten zur Unterstützung einen Fährtenhund sowie die Kollegen der Wasserschutzpolizei an.

Gegen 18 Uhr konnte der Rentner glücklicherweise etwa einen Kilometer vom Wohnhaus entfernt in einem schlammigen Waldweg gefunden werden. Er kniete an einem Baum, seinen Rollator hatte er nicht mehr dabei.

Leicht unterkühlt wurde der 76-Jährige nach Hause gebracht und dort an den Rettungsdienst und seine Frau übergeben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*