Anzeige
Anzeige

Immobilie an der Müritz wieder von Auktionsliste gestrichen

21. März 2018

Schlechte Nachrichten für Immobilien-Interessenten an der Müritz: Ein Baugrundstück mit Seeblick, das an diesem Freitag in Berlin unter den Hammer kommen sollte, wird nun doch nicht versteigert. Das Grundstück hat rund 8000 Quadratmeter und liegt in Sembzin nur 600 Meter von der Müritz entfernt, wie eine Sprecherin der Deutschen Grundstücksauktionen AG mitteilte. Für einen Teil des Wiesengeländes – rund 1600 Quadratmeter Fläche – gibt es sogar einen positiven Bauvorbescheid. Es habe auch viel Interesse gegeben, sagte die Sprecherin.

Doch obwohl die Kataloge schon lange raus waren, habe der Eigentümer die Versteigerung plötzlich abgesagt. Nun sei eine Entschädigung üblich, aber zu den Gründen habe sich der Privateigentümer nicht geäußert.

Das Grundstück liegt am Radweg nach Sietow, der dort über einen landwirtschaftlichen Weg verläuft. Das Mindestgebot sollte bei 95 000 Euro liegen. Etwas billiger kommen Bauwillige in Penkow zum Zuge, wenn sie wollen: Hier wird ein 2700 Quadratmeter-Grundstück für mindestens 8000 Euro angeboten.

Baugrundstücke mit Nähe zur Müritz und anderen Seen sind nach Angaben der DGAG ebenso wie Immobilien an der Ostsee sehr gefragt. Insgesamt kommen im abba-Hotel in Berlin mehr als 80 Immobilien zur Versteigerung. Es war aber diesmal nicht die einzige Absage: Die am meisten gefragte Immobilie – die Insel Entenwall wischen dem Kleinen und dem großen Müggelseee in Berlin – musste ebenfalls vom Angebotskatalog gestrichen werden – hier gab es naturschutzrechtlichen Hindernisse.  Teuerstes Objekt soll übrigens eine Villa mit drei kleinen Wohnungen und einem Laden im Zentrum Potsdams sein: Hier beginnt die Auktion bei 2,195 Millionen Euro.

Grundstücke Sembzin und Penkow: https://www.dga-ag.de/katalog/59/68/


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*