Anzeige

    Jugendzentrum „durchgerutscht“

    19. August 2013

    Waren (AG). Da haben Warens Stadtvertreter nach der Sommerpause richtig Arbeit auf dem Tisch: Genau 38 Punkte umfasst die Tagesordnung der Stadtvertretersitzung, die am 28. August um 18 Uhr im Bürgersaal beginnt. Und dennoch fehlt auf dieser Tagesordnung ein ganz wichtiger Punkt: Die Entscheidung zum Jugendzentrum in Waren.

    Schon vor mehreren Wochen sind zwei Projekte für ein Jugendzentrum in Waren vorgestellt worden: Das „JOO!“ und das „CAMP“. In diesem Zusammenhang fiel immer wieder ein Termin, an dem die Politiker abstimmen sollen, welches Projekt sie umgesetzt sehen wollen, nämlich der 28. August. Um so verwunderter zeigten sich viele Stadtvertreter beim Lesen der Tagesordnung.

    Auch Stadtpräsident Norbert Möller (SPD) und René Drühl (CDU), der die Arbeitsgruppe „Jugendzentrum“ leitet, schienen zunächst ratlos, wollten dem fehlenden Tagesordnungspunkt aber so schnell wie möglich auf den Grund gehen. Wie sich herausstellte, handelte es sich um einen Abstimmmungsfehler. Während die Arbeitsgruppe der Annahme war, dass der Stadtpräsident das Thema auf die Tagesordnung setzt, ging der wiederum davon aus, dass die Arbeitsgruppe sich kümmert.

    Wie dem auch sei: Das Jugendzentrum soll trotz dieser Panne am 28. August diskutiert werden. Norbert Möller nimmt heute Kontakt mit den Stadtvertretern auf und wird sie darüber informieren, dass es dieses „heiße Eisen“ mit Hilfe eines Dringlichkeitsantrages auf die Tagesordnung schaffen soll. Ob’s klappt, bleibt abzuwarten.

    Beide Projekte haben wir hier vorgestellt: http://www.wir-sind-mueritzer.de/allgemein/joo-oder-camp-welches-jugendzentrum-fuer-waren/


    Anzeige

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *