Anzeige

Kampf um jeden Punkt

4. Oktober 2013

Waren (JS).  Stadthafen Waren (Müritz), es ist 10 Uhr, als die ersten Segel gesetzt werden. Die Stimmung bei der Eröffnung ist gespannt. Der Respekt vor der Technik bei der Einweisung ist groß. Dann geht es los. Das 1. Lübzer Team Race im Rahmen des 6. Müritz Matchrace ist gestartet.

Bei perfektem Wetter konnten sich die Segler und Zuschauer gestern an spannenden Duellen mit vier gleichen Booten im Audi-Design erfreuen. Nach dem zögerlichen Beginn wurden die Teams immer routinierter im Umgang mit den Sportgeräten und kämpften hart um jeden Punkt im Duell Jeder gegen Jeden. Am Ende konnte sich das Patchwork-Team vom „Röbeler Segler Verein Müritz“ und dem Warener Wassersportverein „Stille Bucht von Kamerun“ vor dem Plauer Wassersportverein, dem Müritz-Segel-Verein Rechlin, dem Warener-Segler-Verein und der Segelkameradschaft Waren durchsetzen. Das Team um die Steuerleute Andreas Gryphan und Thomas Kraeft erhielt damit den Wanderpokal des 1. Lübzer Team Race und trägt damit den Titel Bester Verein der Mecklenburgischen Oberseen.

Heute um 17 Uhr wird das eigentliche Audi Müritz Matchrace im Warener Stadthafen durch den Bürgermeister Günter Rhein eröffnet. Anschließend ermitteln die besten mecklenburgischen Match Race-Segler Ingo Köhn und Stefan Wenzel im Flutlicht den Besten unter sich.

Race3

Race2


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*