Anzeige
Harry Hurtig
Anzeige
Autohaus Behrend

Kandidaten-Poker

25. Februar 2014

GEH WÄHLEN!Die Kommunalwahlen im Mai diesen Jahres werfen ihre Schatten voraus: Immer häufiger wird spekuliert: Wer tritt an, wer will ins Stadtparlament und wer in den Kreistag? Ein Gerücht hält sich seit Wochen sehr hartnäckig: Den einstigen Landrat des Müritzkreises sowie späteren Wirtschaftsminister und heutigen CDU-Landtagsabgeordnete Jürgen Seidel zieht es in die Stadtvertretung Waren.

„Wir sind Müritzer“ kann heute verkünden: Es ist kein Gerücht: Seidel steht tatsächlich auf der Kandidatenliste der Christdemokraten. Sein Landtagskollege Rudolf Borchert von der SPD kann dagegen weder für das Stadtparlament noch für den Kreistag ins Rennen gehen, da sein Lebensmittelpunkt inzwischen nicht mehr an der Müritz, sondern in Schwerin liegt.

Kein Geheimnis ist außerdem, dass die Kandidatur von Jürgen Seidel sehr genau beobachtet wird, da viele vermuten, dass er für seine Partei nur „Stimmen fangen“ will und später sein Mandat wieder abgibt. Denn ein Landtagsabgeordneter, der sich sowohl den Kreistag als auch die Stadtvertretung „antut“, ist nicht unbedingt wahrscheinlich. Unabhängig davon muss Seidel gegen viele Kritiker ankämpfen, die ihn für die ungeliebte Kreisgebietsreform verantwortlich machen.

Ihre Kandidaten bestimmt haben inzwischen auch die Warener Linken und die Grünen. Dagegen ist die Müritzer Unternehmungsgruppe (MUG) nach Auskunft von Ingo Warnke noch dabei, die „bürokratischen“ Formulare auszufüllen, kann aber auch neue Gesichter präsentieren.

Weitere Kandidaten-Überraschungen nicht ausgeschlossen.

Foto: © beermedia – Fotolia.com


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*