Anzeige

Kommt auch in MV endlich die Ehrenamtskarte?

16. November 2017

Der Landtag Mecklenburg-Vorpommern berät heute über die so genannte Ehrenamtskarte. Damit sollen Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, in unserem Land durch Vergünstigungen eine Anerkennung bekommen. Unter anderem könnten die Ehrenamtler mit dieser Karte ermäßigten Eintritt in Zoos, Museen, Schwimmbäder und Theater bekommen oder auch günstiger mit Zug und Bahn fahren.
In Mecklenburg-Vorpommern sind derzeit rund 600.000 Ehrenamtlichen aktiv, ohne sie würde das gesellschaftliche Leben weitgehend zusammenbrechen.


3 Antworten zu “Kommt auch in MV endlich die Ehrenamtskarte?”

  1. TB sagt:

    Das fände ich gut. Ich denke, dass die Ehrenamtlichen oft zu wenig Annerkennung und Dank bekommen. Es wird vieles schnell als selbstverständlich gesehen…

  2. R.St sagt:

    So ein Blödsinn.Wir sollen mindestens 300 Stunden ehrenamtlich tätig sein um in den Genuss eines Nachlasses zu kommen. Wie großzügig. Wer das mal mit dem gesetzlichen Mindestlohn multipliziert wird sehen, wie groß die Wertschätzung ist.Dann fang ich lieber „ehrenamtlich“ bei der AWO an.

  3. w sagt:

    …und dann geht das Antragschreiben los. Dazu muss die ehrenamtliche Tätigkeit sicherlich nachweislich sein. Also muss es einen Träger geben. Wer zum Beispiel in einem Verein fest organisiert ist, bekommt die Karte, weil gemeinnützig.
    Wer daneben unorganisiert tätig ist und weder Zeit für Ränkespiele noch Vereinsfolklore hat, hat weder Ehre noch Amt und deshalb auch keine Karte zu erwarten.
    Schön wäre, würden solche Leute endlich irgendwie moralisch unterstützt. Dies bedarf der persönlichen Zuwendung jenseits aller Bürokratie für die, die man kennt und wo man weiß, was sie tun. Die wäre kostenlos. Kann die Verwaltung das mit Rabattkarten für Vereinsmeier ersetzen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*