Anzeige
Anzeige

Malchowerin jetzt im grünen Landesvorstand

16. Oktober 2016

 

Die Malchowerin Monika Göpper ist erstmals in den Landesvorstand von Bündnis 90/Die Grünen gewählt worden. Die 49-Jährige bekam am Samstag auf dem Landesparteitag in Neubrandenburg eines der höchsten Ergebnisse und rückte in das achtköpfige Führungsgremium der Umweltpartei auf.

goepperDie gelernte Krankenschwester stammt vom Bodensee, wohnt seit 2002 in Malchow und wurde in den letzten Jahren durch den Widerstand gegen die  Aufgabe der Südbahn bekannt. Sie ist erst seit 2015 Mitglied der Grünen und Mutter von fünf Kindern im Alter von 9 bis 26 Jahren.

Beim Landesparteitag gab es viel Kritik daran, dass sich die Grünen im Wahlkampf viel zu sehr auf die Verhinderung der AfD fokussiert hätten, statt eigene Themen und Profile durchzusetzen. Allerdings hätte  die Wähler an den Info-Ständen vor allem nach Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihrem Kurs, nach den – kaum vorhandenen – Flüchtlingen im Nordosten und ganz zum Schluss nur ganz wenig nach Landesthemen selbst gefragt, wie die Wahlkämpfer berichteten.

Die Spitze der Grünen besteht jetzt aus der alten und neuen Landeschefin Claudia Müller (35) und Johann-Georg Jaeger (49), der bisher im Landtag saß. Dort will die Partei 2021 wieder hinein.

Foto: privat


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*