Anzeige
Anzeige

Malchows Stadtvertreter wollen Vereine retten

18. Dezember 2014

Auch Malchows Stadtvertreter müssen vor Weihnachten noch einmal ‚ran. Außerplanmäßig und auf eigenen Wunsch. Denn da die Stadt Malchow noch keinen erarbeiteten Haushalt hat und der aufgrund von Personalproblemen auch nicht in Sicht ist, droht zwei städtischen Vereinen Anfang des kommenden Jahres die Pleite. So sind die Fleesensee-Touristik sowie der Kultur- und Sportring in akuter Gefahr. Diese drohende Insolvenz wollen die Stadtvertreter aber abwenden und suchen heute Abend ab 19 Uhr im Rathaussaal nach Lösungen.
Die bisherige Kämmerin der Stadt ,Heike Hellmann – sie ist die Lebensgefährtin von Bürgermeister Joachim Stein – hat vor einigen Monaten gekündigt, die Suche nach einem Nachfolger blieb bislang ergebnislos. Auch Amtshilfeersuchen des Verwaltungschefs sowie die Nachfrage bei Leiharbeitsfirmen hatten bislang keinen Erfolg.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*