Anzeige
Anzeige

Mit Drogen im Blut und ohne „Flebben“ unterwegs

5. Oktober 2016

Ehrlich war er zumindest. Warens Polizisten haben heute Nachmittag in der Malchiner Straße einen 23 Jahre alten Autofahrer gestoppt. Auf die Frage nach seinem Führerschein antwortete er frei heraus, dass er keinen habe.
Der sei ihm abgenommen worden, weil er unter Einfluss von Drogen gefahren ist.
Und auch heute hatte er offenbar Drogen intus und musste mit ins Klinikum.
Ach ja, der junge Mann gab auch gleich freimütig zu, dass er das Auto ohne Wissen des Besitzers genommen hat.
Gegen den 23-Jährigen wird jetzt ein Verfahren eingeleitet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*