Anzeige
Anzeige

Neue Lehrküche für die Warener Berufsschule

26. März 2018

Das Land Mecklenburg-Vorpommern investiert in überbetriebliche Bildungsstätten und auch die Berufliche Schule Waren profitiert. Dort soll demnächst eine neue Lehrküche entstehen.

In Waren, so das Wirtschaftsministerium, soll eine neue Lehrküche am Regionalen Beruflichen Bildungszentrums (RBB) Müritz entstehen. Das RBB hat eine Außenstelle in Malchin. Zurzeit werden hier circa 1.500 Schüler ausgebildet.

Das RBB Müritz ist die einzige „Gastronomie- und Hauswirtschaftsschule“ im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. In den Berufsbereichen Ernährung und Hauswirtschaft werden gegenwärtig 225 Schüler ausgebildet. Mit dem Neubau der Beruflichen Schule im Jahr 1996 wurden eine Lehrküche und ein Lehrrestaurant eingerichtet. Das Lehrrestaurant ist im Jahr 2016 durch den Landkreis vollständig erneuert worden. Davon ausgenommen war jedoch die Lehrküche, die seit 1996 nicht modernisiert, nur minimal nachgerüstet wurde und ohne Geräteaustausch auskommen musste.

Um den gestiegenen Anforderungen in der lehrpraktischen Unterweisung der verschiedenen Ausbildungsberufe und den Ansprüchen einer modernen Ausbildung gerecht zu werden und die notwendigen Voraussetzungen für die durchzuführenden Prüfungen zu erfüllen, ist eine Erneuerung der veralteten Lehrküche dringend erforderlich. Neben neuen Schrankelementen werden sieben Einzelarbeitsplätze mit neuen energiesparenden Küchengeräten entstehen. Eine Verbindung zum Lehrrestaurant ist gegeben. Prüfungen sowie Leistungsentscheide können durchgeführt werden.

„Mit den Räumlichkeiten kann ein optimales Lehr- und Lernumfeld geschaffen werden“, betonte Wirtschaftsminister Harry Glawe. Die geplanten Gesamtinvestitionen betragen rund 325.000 Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt mit rund 292.500 Euro.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*