Anzeige

Politiker tummeln sich an der Müritz

25. Juli 2013

Müritz-Region (AG). Jetzt sind sie plötzlich wieder alle da, die Politiker aus Bund und Land. Der Wahlkampf läuft so langsam aber sicher zur Höchstform auf und da tummeln sich fast täglich Abgeordnete der verschiedenen Parteien an der Müritz.  Selbst Bundeskanzlerin Angela Merkel will im August Müritzluft schnuppern. Bereits am 30. Juli spricht Gregor Gysi von den Linken ab 16.30 Uhr am Hafen in Waren zum Volk. Doch am größten See Deutschlands wird am 22. September nicht nur der neue Bundestag gewählt.

buwa2013 06

Die Warener müssen sich zudem um einen neuen Bürgermeister „kümmern“. Vier Kandidaten stehen zur Wahl. Das sind Norbert Möller für die SPD, Axel Müller für die CDU, Toralf Schnur für die FDP und Ingo Warnke für die MUG. Darüber hinaus sollen die Warener am 22. September entscheiden, ob sie eine Umgehung für Waren möchten oder nicht.

Auch die Penzliner brauchen einen neuen Bürgermeister. Zur Wahl stehen der langjährige Amtsinhaber Sven Flechner (WPL), Norbert Soggeberg (parteilos) aus Mollenstorf sowie Bernd Neuendorf, der als Einzelbewerber ins Rennen geht.

„Wir sind Müritzer“ wird den Wahlkampf an der Müritz mit einer unabhängigen, aber auch kritischen Berichterstattung begleiten und sämtliche Beiträge, die mit der Wahl zu tun haben, mit dem Wahl-Logo kennzeichnen. Wir werden KEINE Wahlempfehlung geben und auch keine auf unseren Seiten zulassen. Aber wir werden empfehlen, zur Wahl zu gehen.

Gerne greifen wir die Fragen und Hinweise unserer Leser auf, kümmern uns, wenn der Schuh drückt und leiten die Anliegen natürlich auch an die Kandidaten weiter.


Eine Antwort zu “Politiker tummeln sich an der Müritz”

  1. Heinz Richter sagt:

    Ihr Zitat: Aber wir werden empfehlen, zur Wahl zu gehen.

    Können wir inzwischen nicht mehr nach vollziehen.
    Alle Wahlversprechungen, sind danach „Luft“, anfragen an – gehen ins nichts,
    es hört kaum noch einer zu, obwohl viele andere Bürger auch so denken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.