Anzeige
Anzeige

Radtour für kranke Kinder macht in der Region Station

11. August 2016

Son1Die Hanse-Tour Sonnenschein, eine 300 köpfige Radler-Truppe, die für einen guten Zweck durch Mecklenburg-Vorpommern tourt, machte heute auch in der Müritz-Region Station. Und zwar in Klink, Göhren-Lebbin, Malchow, Leizen und Rechlin. Ziel dieser Tour ist neben dem Spaß am Radfahren, möglichst viele Spenden für die Organisation „Mike Möwenherz“ zu sammeln. Eine Benefiz-Radtour zugunsten krebs- und chronisch kranker Kinder.

Trotz großer Anstrengungen und großer Heilungserfolge in den letzten Jahrzehnten stirbt immer noch jedes fünfte Kind mit einer bösartigen Erkrankung (z. B. Lymphdrüsenkrebs, Leukämie, Hirntumore). Diese unberechenbaren Krankheiten bei Kindern werden erst ihren Schrecken verlieren, wenn die Heilung die Regel und der Tod die absolute Ausnahme ist.

So3Noch viel zu oft kämpfen die Ärzte vergeblich um das Leben ihrer kleinen Patienten und noch immer sind die psychischen Belastungen durch die Erkrankungen für die Kinder und ihre Familien sehr oft ebenso schwerwiegend wie das körperliche Leid.

Die staatliche Finanzierung allein reicht hier nicht aus. Es wird mehr Geld benötigt, um die verstärkten Anstrengungen in der Kinderkrebsforschung zu unterstützen, um neue Behandlungskonzepte zu erarbeiten, sowie die pflegerische und psychosoziale Betreuung krebskranker Kinder zu verbessern. Für diese Ziele rollt die Hanse-Tour-Sonnenschein auch in diesem Jahr durch Mecklenburg-Vorpommern.

Die Radtour ist polizeibegleitet. In Göhren-Lebbin bereitet man den Radlern einen ganz besonderen Empfang. Dort werden sie heute gegen 11 Uhr erwartet. Um möglichst viele Gäste und Besucher zu animieren, die Radfahrer der Hanse Tour Sonnenschein zu begrüßen und zu spenden wird es in der Zeit von 11 bis 12 Uhr  auf dem Marktplatz verschiedenen Stationen geben, an denen sich alle, die Lust haben, probieren können.

Neben Torwandschießen darf Fußball-Tennis gespielt werden, und auch „Chipping-Contest“ (eine Disziplin im Golfsport) und eine Hüpfburg für die kleinen Besucher sind im Programm. Ein Ausflug auf den Göhren-Lebbiner Markt lohnt sich also.

Son2

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*