Rechlins Ex-Bürgermeister sagt der CDU adè

8. Januar 2014

Der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Rechlin, Olaf Bauer, hat seiner Partei den Rücken gekehrt. Und das nach 20-jähriger Mitgliedschaft in der CDU, für die er nicht nur die Geschicke der Gemeinde Rechlin bestimmte, sondern unter anderem auch im Kreistag Politik machte.

Schon der Rücktritt Olaf Bauers als Bürgermeister Rechlins Mitte vergangenen Jahres kam für die meisten Einwohner überraschend, sein Rückzug aus der christdemokratischen Partei erwischte die meisten jetzt genauso unangekündigt.
Allerdings knirscht es in der Gemeinde am Südzipfel der Müritz schon seit längerem gehörig. Und zwar nicht erst, seit Wolf-Dieter Ringguth, CDU-Landtagsabgeordneter und seit Herbst Bürgermeister in Rechlin, die langjährige Chefin der Tourismusgesellschaft auf zweifelhafte Art und Weise vor die Tür setzte. Das war im November und brachte das Fass offenbar zum Überlaufen. Denn auch der Parteiaustritt von Olaf Bauer wird von Insidern mit dem Wirken von Ringguth in Verbindung gebracht.

Bauer selbst erklärte gegenüber „Wir sind Müritzer“, dass ihm die Entscheidung nicht leicht gefallen sei, aber: „Wenn eine Ortsgruppe so schwach geworden ist, dass einige Wenige mit Machtanspruch das Sagen haben und eine kritische Hinterfragung in der Gruppe kaum noch möglich ist, muss man sich anders orientieren.“
Und der 73-Jährige orientiert sich anders. Gemeinsam mit vielen anderen Rechlinern ist er gerade dabei, eine überparteiliche Wählergemeinschaft aufzubauen. Eine Wählergemeinschaft, in der „Aufrichtigkeit, Fairness, Höflichkeit sowie Rücksichtnahme und die Beachtung der Lebensleistungen unserer Einwohner starke Berücksichtigung finden.“

Zu den zahlreichen Interessenten, die sich in der neuen Wählergemeinschaft engagieren wollen, zählen nach Informationen von WsM Einwohner jeden Alters. Vor allem auch junge Menschen bringen sich mit ein. Die Gründung ist für die kommende Woche geplant. Bis zu den Kommunalwahlen im Mai dieses Jahres wollen die „Unabhängigen“ mit ihrem Programm überzeugen und hoffen auf viele Stimmen, um in der Gemeindevertretung etwas bewegen zu können. Ob sie auch einen Bürgermeisterkandidaten stellen, steht offenbar noch nicht fest.


Anzeige

Eine Antwort zu “Rechlins Ex-Bürgermeister sagt der CDU adè”

  1. R.Seidel sagt:

    Mit diesem Bericht zur Lage Rechlins und andere die es besser wollen ( ! ) soll ein heutiger Geburtstagsgruß
    an Herrn Schmersow mit eingebunden sein .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*