Anzeige

Rettungskräfte suchen Frau in Waren-West

27. Oktober 2014

FFWWEin Großaufgebot an Rettungskräften hat heute Abend in Waren-West für Aufsehen gesorgt. Wie uns die Polizei bestätigt hat, waren die Helfer von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei auf der Suche nach einer 62 Jahre alten Frau.
Die hatte zuvor mehrfach angekündigt, sich das Leben nehmen zu wollen. Unter anderem rief sie im Krankenhaus Röbel und in der Polizei-Leitstelle Neubrandenburg an und erklärte, sich vor den Zug werfen oder vom Dach des Hochhauses in der Bonhoefferstraße springen zu wollen.

Etwa eine Stunde nach ihrem ersten Anruf stellte ein Feuerwehrmann die offenbar alkoholisierte, aber ansonsten unverletzte Frau am EDEKA-Markt in Waren-West fest.
Sie wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*