Anzeige
Tag der Stadtwerke Waren
Anzeige
Autohaus Behrend

Täter nennt Geldsorgen als Motiv

21. Januar 2014

Die Polizei hat heute Abend nach den Vernehmungen des Verdächtigen Einzelheiten zum Überfall auf den Warener Getränkemarkt bekannt gegeben.

Demnach lauerte der 23-Jährige seiner Kollegin auf. Als diese am Freitagabend den Markt verlassen wollte, zwang er sie zur Herausgabe des vorhandenen Bargeldes von mehreren Tausend Euro. Anschließend schlug er die Frau mit einem Stein, um sich Zeit für die Flucht zu verschaffen. Die junge Mutter erlitt schwere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen.

Aufgrund von Zeugenhinweisen und intensiv geführten Ermittlungen gelang es den Warener Kripo- und Revierbeamten, den bis dahin vermissten 23-Jährigen aufzufinden und als Täter des Raubüberfalls zu
überführen. Er ist geständig und gab Geldsorgen als Tatmotiv an. Bei ihm konnte das gestohlene Bargeld sichergestellt werden.
Der 23-Jährige wurde heute dem Haftrichter vorgeführt.

Nach Informationen von „Wir sind Müritzer“, sollen die Zeugen, die sich zum Aufenthaltsort des Tatverdächtigen gemeldet haben, über soziale Netzwerke von dem Fall und dem Vermissten erfahren haben. Ein Beispiel dafür, dass Facebook und Co. durchaus sinnvoll sein können.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*