Anzeige
Tag der Stadtwerke Waren
Anzeige
Autohaus Behrend

Urgestein des Warener Schach verstorben

25. Februar 2014

Warens Schachspieler trauern: In der letzten Woche verstarb Helmut Pelnar, über 50 Jahre lang Mitglied der Schachabteilung des ESV Waren bzw. im Vorläufer SV Rethwisch Waren. Er wurde 69 Jahre alt.

Helmut war ein über die Jahre zuverlässiger und erfolgreicher Mannschaftsspieler. In seinen jüngeren Jahren kümmerte er sich um die Jugendarbeit, in den letzten Jahren war er Mannschaftsführer der ersten Mannschaft. Der ESV Waren verliert ein allseits beliebtes Mitglied, das die Interessen der Mannschaft und des Vereins immer über seine eigenen stellte.

Angesichts dieses herben Verlusts rückten die aktuellen schachlichen Ereignisse des Wochenendes etwas in den Hintergrund. Die erste Mannschaft empfing in der Landesliga Ost Turbine Neubrandenburg. Die Gastgeber taten sich hierbei schwerer als von der Papierform her zu erwarten.

Michael Stork gewann kampflos, Albrecht Schumacher und Robert Lotz am Brett, Wolfgang Schreiner, Harry Wittig und Lothar Mayerhoff remisierten, während Thomas Dohnow und Rainer Wuttke verloren. Damit setzten sich die Warener mit 4,5:3,5 gegen Neubrandenburg durch und belegen nach sieben Runden den zweiten Platz in der Landesliga Ost.
Die zweite Mannschaft hatte die Vierte von Eintracht Neubrandenburg zu Gast. Leo Stork, Lukas Kollark und Arne Quiram gewannen, Kevin Zwerg spielte Unentschieden. Die Warener Jugendlichen siegten damit 3,5:0,5 und sind Tabellenzweiter in der Bezirksklasse SüdOst.
Das Monatsblitzturnier gewann Albrecht Schumacher mit 7 Punkten vor Michael Stork (5 Punkte) und Heiko Quiram (4 Punkte).

Helmut Pelnar - über 50 Jahre im Warener Schach aktiv - verstarb im Alter von 69 Jahren.Helmut Pelnar verstarb im Alter von 69 Jahren.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*