Anzeige
Anzeige

Verstorbener „Goldjunge“ soll auch künftig zu sehen sein

30. November 2016

goldDer Goldene Hecht, der vor vor kurzem gestorben ist, soll dem Müritzeum auf jeden Fall in irgendeiner Form erhalten bleiben. Das bestätigte Sprecherin Karin Franz gegenüber „Wir sind Müritzer“. Noch liegt der besondere Fisch, der einige Jahre als Attraktion des NaturErlebniszentrums galt, auf Eis.
Inzwischen haben auch Fachleute zusammengesessen und beraten. Eine Entscheidung darüber, ob der „Goldene“ eventuell präpariert werde, falle aber erst, wenn die Experten den Hecht aufgetaut untersucht haben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*