Anzeige

Warens Rathauschef wirbt um hohe Wahlbeteiligung

16. September 2013

Warens Bürgermeister Günter Rhein wendet sich an „seine“ Einwohner und bittet sie, am kommenden Sonntag von Ihrem Wahlrecht rege Gebrauch zu machen. Hier sein Schreiben im Wortlaut:

Liebe Warenerinnen und Warener,Guenti

als Bürgermeister der Stadt Waren (Müritz) möchte ich Sie aufrufen, sich an den Wahlen zum deutschen Bundestag zu beteiligen und durch die Abgabe Ihrer Stimmen für die demokratischen Parteien und Wählervereinigungen, extremen Ideologien eine Absage zu erteilen. Sie entscheiden mit dieser Wahl, wer zukünftig Ihre Interessen vertritt.

Mit dem Bürgervotum zur Ortsumgehung betreten wir Neuland. Dieses richtungsweisende Projekt der Landesregierung soll helfen, bauliche Maßnahmen im Vorfeld mit den Bürgerinnen und Bürgern zu beraten, deren Notwendigkeit zu klären und letztendlich demokratische Entscheidungen zu treffen. Bitte schließen Sie sich nicht den vielen Lobbyisten an. Entscheiden Sie, was Ihrer Meinung nach für Waren (Müritz) richtig und gut ist. Dieses Votum ist eine einmalige Chance.

Ganz besonders liegt mir natürlich die Bürgermeisterwahl am Herzen. Sie bestimmt, wer die Geschicke der Stadt Waren (Müritz) in den kommenden Jahren lenken wird. Und das sollten so viele Menschen wie möglich entscheiden.

Wahlen sind gelebte Demokratie. Das Recht, frei zu wählen, ist lang und schwer erkämpft. Nutzen Sie deshalb die Möglichkeit, die politische Führung des Landes zu wählen, über die Ortsumgehung zu entscheiden und speziell hier in Waren (Müritz) den neuen Bürgermeister der Stadt zu bestimmen.

Günter Rhein
Bürgermeister der Stadt Waren (Müritz)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.