Anzeige

Zehnjähriger beim Schwimmtraining verunglückt

10. Dezember 2013

Ein Zehnjähriger Junge ist gestern Abend beim Training in der Schwimmhalle in Klink verunglückt. Er lag plötzlich leblos auf dem Boden des Beckens. Die Trainerinnen des Vereins begannen nach der Bergung des Schülers umgehend, ihn zu reanimieren, was auch gelang. Als der Notarzt vor Ort eintraf, zeigte der Junge wieder Vitalfunktionen. Er ist in das Klinikum nach Neubrandenburg auf die Kinder-Intensiv-Station gebracht und dort ins künstliche Koma versetzt worden.

„Für uns alle ist das ein Riesenschock. Ich bin aber sehr stolz auf unsere Trainerinnen, die so beherzt gehandelt haben. Der Notarzt bescheinigte ihnen auch gleich, alles richtig gemacht zu haben“, erklärte der Vorsitzende des Müritzsportclubs, Reimo Boese gegenüber WsM.
Der Zehnjährige trainiert beim Müritzsportclub und gilt als sehr erfahrener Schwimmer. Warum er plötzlich leblos am Beckenboden lag, ist derzeit noch unklar.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.